Auszeit für die Episkopalkirche in den USA

Die Versammlung der Leiter der anglikanischen Teilkirchen hat beschlossen, die Episkopalkirche der USA für drei Jahre nicht mehr für die Teilnahme an übergemeindlichen Gremien zu nominieren und sie von der Teilnahme an Beratungen über Glaubensfragen innerhalb der anglikanischen Kirche zu suspendieren.

Auslöser für diese Entscheidung ist der einseitige Entschluss der Episkopalkirche in den USA, gleichgeschlechtliche Paare kirchlich zu trauen und sie vollständig der Ehe zwischen Mann und Frau gleichzusetzen.

Das ist eine sehr schwierige Zeit für die anglikanische Kirche, die vor einer wortwörtlichen Zerreissprobe steht. Sie driftet theologisch immer weiter auseinander, was sich auch darin äußert, dass der Erzbischof von Uganda das Treffen vorzeitig verlassen hat.

Ihre Fragen und Anmerkungen sind jederzeit willkommen.

Ihre Rückmeldung wird nicht unter diesem Beitrag veröffentlicht. Das Formular ist als private Kontaktmöglichkeit mit mir gedacht.

* Erforderliche Angaben