­čĺČ Der Bed├╝rfnis-Turm und der Aufstieg des Populismus

Ich lese gerade einen alten Klassiker der Kommunikationstheorie, Kommunikationstraining: Zwischenmenschliche Beziehungen erfolgreich gestalten von Vera Birkenbihl. Im ersten Teil greift sie auf einen anderen, alten Klassiker zur├╝ck: Die Bed├╝rfnis-Pyramide von Maslow.

Dabei taucht folgendes Zitat auf:

Anhand dieses Denk-Modells erkennen wir zweierlei:
1. Alle menschlichen Bed├╝rfnisse lassen sich in f├╝nf Stufen gliedern. Jede Stufe beschreibt eine Kategorie von Bed├╝rfnissen, deren Nicht-Befriedigung jedoch immer ein Defizit herbeif├╝hrt.
2. Die ┬╗oberen┬ź Stufen k├Ânnen nur so lange realisiert werden, wie die Basis weiterbesteht. Werden einem Menschen die ┬╗unteren┬ź Stufen weggezogen, so interessieren ihn die Bed├╝rfnisse der oberen Stufe erst wieder, wenn er das Fundament neu errichtet hat. (Birkenbihl, Vera F.. Kommunikationstraining: Zwischenmenschliche Beziehungen erfolgreich gestalten (German Edition) (S.48-49). mvg Verlag.)

Vor allem Punkt 2 ist mir neu bewusst geworden und aus meiner Sicht von zentraler Bedeutung f├╝r die aktuelle politische Gesamtlage, nicht nur in Deutschland, sondern in gro├čen Teilen Europas. Die europ├Ąische Schuldenkrise und die Fl├╝chtlingskrise bedrohten das zweite Grundbed├╝rfnis es Menschen: ÔÇ×Sicherheit und GeborgenheitÔÇť und zu einem gewissen Teil auch das 3. Grundbed├╝rfnis ÔÇ×Soziale Bed├╝rfnisseÔÇť.

Die Kernbotschaft des politischen Populismus greift diese zwei Grundbed├╝rfnisse auf und verspricht, sie zu befriedigen (ob die Ans├Ątze realistisch und umsetzbar sind ist dabei nebens├Ąchlich). ├ťberwiegend ist von Sicherheit die Rede (die Sicherheit des Gewohnten und bekannten, die Sicherheit des Arbeitsplatzes, die Sicherheit auf den Stra├čen und in den H├Ąusern etc.). Aus Sicherheit entsteht Geborgenheit.

Solange die politischen Verantwortungstr├Ąger diese beiden Grundbed├╝rfnisse nicht ├╝berzeugend ansprechen und befriedigen, solange wird der Populismus auf fruchtbaren Boden fallen. Und solange diese beiden Grundbed├╝rfnisse nicht befriedigt werden, solange ist der B├╝rger gar nicht bereit und willens, andere gro├če politische Konzepte und Visionen einer besseren Welt zu h├Âren und sich mit ihnen zu besch├Ąftigen.

Ihre Fragen und Anmerkungen sind jederzeit willkommen.

Ihre R├╝ckmeldung wird nicht unter diesem Beitrag ver├Âffentlicht. Das Formular ist als private Kontaktm├Âglichkeit mit mir gedacht.

* Erforderliche Angaben