Facebooks interne Richtlinien für gute und schlechte Inhalte

Arstechnica liefert einen interessanten Einblick in die internen Richtlinien von Facebook für das Filtern der Inhalte seiner Benutzer. Er offenbart, wie inkonsequent und schwer nachvollziehbar viele der Entscheidungen sind, die Facebook bei der Bewertung der Inhalte anlegt.

Der Artikel macht noch einmal deutlich, wieso es eine katastrophale Idee unseres Justizministers ist, die Beurteilung von Hate Speech und Fake News in die Hände der privaten Dienstanbieter zu legen.

Ihre Fragen und Anmerkungen sind jederzeit willkommen.

Ihre Rückmeldung wird nicht unter diesem Beitrag veröffentlicht. Das Formular ist als private Kontaktmöglichkeit mit mir gedacht.

* Erforderliche Angaben