➡️ NZZ: Die Geschlechterillusion

Eine sehr deutliche, klare und nüchterne Bewertung der Gender-Ideologie aus naturwissenschaftlicher Sicht durch Prof. Axel Meyer.

Vernunft und Wissenschaft sind Errungenschaften, die es zu verteidigen gilt, genauso wie unsere westliche Toleranz. Jeder soll auf seine Fasson glücklich werden, innerhalb oder ausserhalb irgendwelcher Normen. Aber es sollte klar sein, dass sich der Mensch das Geschlecht nicht einfach selbst gewählt hat. Seine Würde kommt ihm nicht qua Geschlecht zu, sondern weil er ein Mensch ist. Wir sollten dafür sorgen, dass dies so bleibt, statt einen unsinnigen Kampf um Gender-Zuschreibungen zu führen.

Quelle: NZZ

Ihre Fragen und Anmerkungen sind jederzeit willkommen.

Ihre Rückmeldung wird nicht unter diesem Beitrag veröffentlicht. Das Formular ist als private Kontaktmöglichkeit mit mir gedacht.

* Erforderliche Angaben