PRO: Vom atheistischen Wissenschaftler zum gläubigen Evolutionskritiker

Ein sehr interessanter Artikel über einen Evolutionswissenschaftler, der eine Ausstellung über Evolution gestaltet hat. Dort wurde auch kreationistische Literatur ausgestellt, um zu demonstrieren, wie unterlegen der Kreationismus der Evolutionstheorie ist. Günther Bechly hat aber einen Fehler gemacht, der einem guten Wissenschaftler nicht passieren sollte: Er hat die kreationistische Literatur tatsächlich gelesen. Da hat jemand im Grundkurs Evolutionsbiologie I nicht aufgepasst, wo davor deutlich gewarnt wird.

Durch die Lektüre fand er dann heraus, dass Kreationisten nicht einfach nur Bibelverse zitieren, sondern tatsächlich auch wissenschaftliche Argumente für ihre Überzeugungen anführen.

Aber lest euch den Bericht am Besten selbst durch. Sehr spannend!

Ihre Fragen und Anmerkungen sind jederzeit willkommen.

Ihre Rückmeldung wird nicht unter diesem Beitrag veröffentlicht. Das Formular ist als private Kontaktmöglichkeit mit mir gedacht.

* Erforderliche Angaben